Schattendiebin - Die verborgene Gabe


Zusammenfassung:

Julia ist die besten Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe:
Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist ...


Meine Meinung:

Ich habe auf das Buch lange und freudig gewartet. Aber leider hat es mir persönlich gar nicht gefallen. Weil es von der Grundidee sehr gut wäre. Der Schreibstill ist auch in Ordnung. Aber mir haben die Charakteren gar nicht gefallen. Die waren so egoistisch beschrieben.
Ich bin leider auch so richtig klargekommen mit den Religionen in der Geschichte.
Aber ich bin neugierig auf das zweiten Band.


Mein Fazit:

Die Grundidee ist gut aber die Umsetzung ist leider nicht gut gelungen.

Kommentare

  1. Huhu Barbara,
    von der Schattendiebin habe ich bislang noch keine Rezension gelesen. Auch habe ich noch nicht viel von dem Buch gehört. Das Cover ist ja traumhaft schön. Schade, dass die Charaktere von ihrem Verhalten eher negative Gefühle bei dir ausgelöst haben.
    Wirst du den zweiten Band dennoch lesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja
      Mit dem 2. Band entscheidet ich spontan wenn es erscheint.

      LG Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gemeinsam Lesen (#3)

Meine 4. Manga - Lesenacht bei der Lena Awkward Dangos

Witch Hunter Band 1 (Rezension)