House of Night - Gezeichnet 1 (Rezension)

Buchinfos:
Buch: 462 Seiten
Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
Verlag: S. Fischer Verlage
Das Buch kann man auch als e-Book und Gekürzte Hörbuch CD und Download.

Die "House of  Night" Reihe: 
 1. Band: Gezeichnet            
 2. Band: Betrogen
 3. Band: Erwählt
 4. Band: Ungezähmt
 5. Band: Gejagt
 6. Band: Versucht
 7. Band: Verbrannt
 8. Band: Geweckt
 9. Band: Bestimmt
10. Band: Verloren
11. Band: Entflesselt 
12. Band: Erlöst



Klapptext:

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie Gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden - vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde - das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann. 

Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr - sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten. 



Meine Meinung:

Ich kenne die Buchreihe "House of Night" schon länger von sehen her. Mich hat die Buchreihe nie vorher gereizt, dass ich die lese. Es liegt daran, weil ich habe eine Zeit lang um die Vampire Romanen einen Umweg gegangen bin. Ich habe von kurzem einen Instagram-Beitrag von der Lena von Awkward Dangos über die Buchreihe "House of Night" gesehen. Da wurde ich neugieriger auf die Reihe. Deshalb habe ich gleich nach den 1. Band gesucht.

Ich bin positiv überrascht  von 1. Band "Gezeichnet". Ich hatte nie erwarte das der 1. Band so gut ist.
Zuerst habe den 1. Band als gekürztes Hörbuch angehört. Am Anfang war / ist das Hörbuch gut. Aber ich habe schon bald gemerkt das Hörbuch ein paar wichtige Buchstellen auslässt von Buch. Deshalb habe ich dann das Buch von der Bücherei ausgeliehen und weiter gelesen. 

Die Schreibweise von dem Mutter und Tochter Autorin Team hat sehr gut gefallen. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht. 

Die Charakteren haben mir alle gut gefallen. Ich konnte in jede Figuren mich rein versetzen. Die Charakteren wurde nicht oberflächlich beschrieben sondern etwas tiefgründige finde ich.

Am besten gefällt mir die Idee mit den Elementen / Götter / Magie / Vampire in einer Geschichte zusammen finden. Die Autorinnen haben das sehr gut zusammen gebastelt. 


Mein Fazit:

Der 1. Band bekommt so richtig Lust auf die Buchreihe. Es passt gut wie alles zusammen, was zusammen passt kann. 





(Die Covers dienen nur zu Anschauung)
(Werbung durch Verlag verlinken)

Kommentare

  1. Huhu Barbara,
    ich muss ja sagen, dass es mich irgendwie auch nicht mehr so zu Vampirromanen hinzieht. Irgendwie hat man dazu schon so viele Geschichten gelesen. Das Thema ist ein wenig "ausgelutscht". Ich freue mich, dass du trotz dieser Bedenken zu dem Buch gegriffen hast und nicht enttäuscht wurdest. Wirst du die anderen Bände auch lesen ?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Durch deinen Kommentar bist du einverstanden das deine personenbezogene Daten (Name, E-Mail, IP-Adresse) gespeichert werden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bücherferien Update Post

Manga-Lesenacht (#11)

Weekend Read a Thon (#5) Update Post