Palace of Glass - Die Wächterin (Rezension)

(Die Covers dienen nur zu Anschauung und als Werbung) (Unbezahlte Werbung) (Werbung durch Verlag verlinken)


Buchinfos:

Buch: 410 Seiten
Autorin: C.E. Bernard
Verlag: Penhaligon / Random House Verlag


Palace Saga:

1. Band: Palace of Glass - Die Wächterin
2. Band: Palace of Silk - Die Verräterin
3. Band: Palace Fire - Die Kämpferin



Klapptext:

Rea Emris sündigt. Wenn sie denkt, wenn sie fühlt, wenn sie jemanden berührt. Da hat man versucht ihr weiszumachen. Denn Rea wuchs in einer Gesellschaft auf, in der Berührung illegal ist. 

Nur nachts streift Rea ihre Handschuhe ab, um in den Ring zu steigen. Dort besiegt die zierliche Frau im Faustkampf einen übermächtigen Gegner nach dem anderen. Ihr Talent bleibt allerdings nicht unentdeckt. Als der britische Geheimdienst Rea aufspürt, wird sie an den einen Ort entführt, von dem sie um jeden Preis flüchten will, aber nicht kann: an den Hof des Königs, in den gläsernen Buckingham Palace. 

Dort erhält die unauffällige Kämpferin einen gefährlichen Auftrag: Als Leibwächterin muss sie das Leben des Thronfolgers beschützen. Prinz Robin ist allerdings unnahbar, arrogant und hütet seine eigenen Geheimnisse.Doch was er am Wenigsten ahnt: Rea selbst ist Robin größter Feind ...



Meine Meinung:

Ich bin schon seit dem Erscheinung Datum sehr neugierig auf das Buch bzw. auf die Palace Saga. Ich bin positiv sehr überrascht darüber. Ich bin gleich auf in ersten Kapiteln in die Handlung eingetaucht. Der Handlung ist London wie es kennen. Ich habe erst gedacht das es in 16, oder 17. Jahrhundert der Handlung Bogen spielt. Weil es ein paar Buch Stellen am Anfang gibt. Da dachtet mir das es 16. oder 17. Jahrhundert die Handlung spielt. Ich war so überrascht das schon da Handys und Tablet schon gibt. Da hatte ich endlich gemerkt das es in unsere Zeit die Handlung spielt. 

Es gibt ein Grundgesetz in England. Es darf keine Haut gezeigt werden. Und ist strengstes Verboten das man sich gegenseitig sich berührt. Weil man Angst hat jemand den Geist bzw. Gedanke kontrolliert. 

Durch die Schreibweise der Autorin bin so in Handlungen gezogen geworden. Und ihre Schreibweise ist sehr angehen zu lesen. Ich kann verstehen dass manche Leserinnen und Leser meinen das Buch eine Ähnlichkeit hat wie "Throne of Glass" hat. Ich stimme den wirklich zu. Es wirklich so. 

Rea musste mit ihr jungen Leben sehr viel durch machen. Selbst ist sie manchmal unsicher in ihr Handel. Aber sie verliert nie ihren Mut und ihr Selbstbewusstsein. Sie versucht in der Welt ihren Platz zu finden.


Meine Fazit:

Der erste Band ist ein großartigen Auftakt zu der Palace - Saga. Der erste Band verspricht Spannung, Intrigen, Machtkämpfe und eine große Liebe. 

Kommentare