Die Farben des Blutes - Wütender Sturm (Kurzrezension)

(Die Covers dienen nur zu Anschauung und als Werbung) (Unbezahlte Werbung) (Werbung durch Verlag verlinken)


Quelle: Carlsen Verlag
Buch Infos:

Buch: 778 Seiten
Autorin: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-58381-9


Die Farben des Blutes Reihe:

1. Band: Die rote Königin (Rezension)
2. Band: Gläsernes Schwert (Rezension)
3. Band: Goldener Käfig (Rezension)
4. Band: Wütender Sturm

Vielleicht ist der der Band auch zur der Reihe
5. Band: Broken Throne (Ist am 07.05.2019 in Amerika erschienen) 


Mini - Geschichte (sind nur E-Book erhältlich):

Der Gesang der Königin (Rezension)
Rotes Netz



Klappentext

ROT MIT SILBER

Siege haben ihren Preis! Das weiß die rote Blitzwerferin Mare nur allzu gut seit dem Verrat durch Prinz Cal. Umso klarer ist ihr Ziel: Sie wird das Königreich umstürzen und den versklavten Roten und verfolgten Neublütern ein Leben in Freiheit sichern. Die Silber-Herrschaft muss enden!

Doch König Maven hält mit aller Gewalt an der Krone fest. Um sie ihm zu entreißen, braucht es ein neues Bündnis: Rebellen der Scharlachroten Garde, Armeen aus dem Nachbarland - und die abtrünnigen Silber-Häuser unter Cals Führung. Aber kann Mare mit einem Prinzen kämpfen, der eigene Ziele verfolgt? Und wie der Sturm, den sie beide entfesseln, mehr zerbrechen als die alte Ordnung? 
Ihre Liebe, ihr Land - ihr Leben?

Quelle: Carlsen Verlag



Meine Meinung


Um den vierten letzten Band von der Reihe bin ich sehr lange herum getanzt. Irgendwie wollte ich nicht aus die Reihe um Mare und Cal endet. Dann habe durch Instagram erfahren das die Autorin Victoria Aveyard noch ein Band zu der Reihe schreibt. Dann mich doch die Leselust gepackt. Dann wollte ich das Buch lesen.

Ich habe bei den ersten 50 Seiten gedacht. Oh man ich komme nicht rein. Ich habe schon etwas Panik geschoben. Zum Glück hat es gelegt. Ich bin wieder sofort in die Handlung reingekommen. Ich muss wirklich sagen das Autorin richtiges Ende der Trilogie geschrieben hat. Aber trotzdem ein paar offene Fragen noch bleiben findet ich. Wer die Buchreihe gelesen hat oder gerade, weißt vielleicht was ich damit meine.

Ich finde das sogar beiden offene Fragen noch mehre Bücher klingt. Ich hoffe es zumindest. Weil es liebe diese Reihe einfach. Und der Schreibstil der Autorin auch. 

Ich finde das die Evangelina die beste Entwicklung durch gemacht in der Buchreihe. Erst habe ich sie überhaupt nicht in erste Band mögen. Aber durch ihrer Sichtweise habe ich sie besser kennt gelernt. Mare und sie könnten sich nicht besondere gut riechen. Aber Grund genommen haben sie gleiche Einstellung. Sie möchte einfach in Freiheit leben. Ohne es vorbestimmt wird.



Fazit

Obwohl das Buch das Finale Band sein soll. Bleiben trotzdem ein paar Fragen noch offen ich finde. 
Wenn ich meine offene Fragen weglässt. Finde ich diese Buch richtig großartig. Oh GOTT ich liebe diese Reihe. 

Kommentare