Clans of London - Hexentochter (Rezension)

(Die Covers dienen nur zu Anschauung und als Werbung) (Unbezahlte Werbung) (Werbung durch Verlag verlinken)

Quelle: Ravensburger Verlag

 Buch Infos

Buch: 416 Seiten
Autorin: Sandra Grauer
ISBN: 978-3-473-4018-2


Clans of London Reihe:

1. Band: Hexentochter
2. Band: Schicksalsmagie (erscheint im Frühjahr 2020)













Klappentext

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und er eröffnet Caroline, dass sie eine Hexe ist. Doch nicht nur das: Die beiden mächtigsten Hexenclans von London machen Jagd auf Caroline. Denn sie ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht ...

Quelle: Ravensburger Verlag



Meine Meinung

Von dem Buch habe bei Vorablesen die Leseprobe gelesen. Die Leseprobe hat mir gut gefallen. Deshalb habe ich das Buch mir gekauft. Die ersten 200 Seiten Seiten haben mir schon gefallen. Aber die Spannung in der Handlung war ziemlich flach. Das habe ich im Vorfeld von ein andere Rezension schon heraus gelesen. Ich dachtet mir vielleicht ist gefällt mir doch gut die Handlung- Leider habe ich das gemerkt das die Handlung gar nicht spannender geworden ist. 

Die Handlung wird von der Caroline Sichtweise erzählt. Sie kennt ihre Eltern gar nicht. Deshalb weiß sie nicht das sie eine Hexe ist. Sie erfährt das erste Mal darüber von dem geheimnisvollen Ash das sie eine Hexe ist. Caroline ist Typ Mensch sehr lange braucht mit anderen Mitmenschen warm wird. Sie ist einfach ein bisschen schüchtern. Deshalb ist sie einfach ein geschüttert über dem Ash. Ash ist genau das Gegensatz vom ihr. Er ist eher sehr direkt.

Die Schreibweise der Sandra Grauer hat mich schon in die Handlung rein gezogen. Dadurch habe ich das ganze Buch gelesen. Obwohl die Handlung leider nicht so spannend war. 

Das Buch Cover gefällt mir richtig gut. Die Farben hat mich direkt angesprochen. In bin halt ein Fan von Gesichtern auf dem Covers. Der Blick von der jungen Frau sieht einem direkt in ihrem Band. Ihr Blick lässt einem nicht mehr los. 


Mein Fazit

Die Handlung selbst ist schon gut. Aber es ist noch ein gutes Stück Luft nach oben. Mir fehlt in der Handlung einfach die Spannung. Wenn es ein paar spannende Text Stellen geben würde in der Handlung. Wäre das Buch besser finde ich. 

Kommentare