Izara - Das ewige Feuer (Rezension)

(Die Covers dienen nur zu Anschauung und als Werbung) (Unbezahlte Werbung) (Werbung durch Verlag verlinken)

Buch: 540 Seiten
Autorin: Julia Dippel
Verlag:  Loom Light / Thienemann-Esslinger
ISBN: 978 - 3 - 522 - 65386 - 2



Izara Reihe

1. Band: Das ewige Feuer
2. Band: Stille Wasser
3. Band: Sturmluft
4. Band: Verbrannte Erde
5. Band: Belial: Götterkrieg (Spin - Off) Erscheint am 30.04.2021









Klappentext

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen – Primus – versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.




Meine Meinung

 Ich habe den Auftakt von der Izara Reihe schon seit über drei Jahren liebäugelt. Dann habe gesehen dass die Mareike von den Blog Die Zeilenschmiede den ersten Band in einem Buddy Read lesen will. Ok dann habe mir gedacht. Da mache ich auch mal mit. Weil ich das Buch schon seit einer ganzen Ewigkeit lesen will. Und der Buch Titel bei den einzelne Bände gefallen mir auch sehr gut. Weil die Titel hören nach die vier Elemente an. Feuer, Wasser, Luft und Erde.

Ich bin von ersten Band positiv überrascht. Ok gibt zu ich habe das Buch so nebenbei gelesen bzw. mit angehört. Aber ich habe nie Probleme gehabt in die Handlung rein zu kommen. Im Gegenteil ich war immer sofort in der Handlung drinnen. Der Humor war in der Handlung ziemlich gut. Nein der Humor war sogar großartig. Der Spannungslevel war auch hoch. Er hat sich von Anfang an gesteigert. 

Die Ari ist Protagonistin und aus ihre Sicht wird die Handlung erzählt. Die Ari ist mir gleich sympathisch gewesen. Ari's Denkweise hat mir so gut gefallen. 

Die Schreibweise von Julia Dippel hat mir sehr gut gefallen. Durch ihren Schreibstil ist mein Kopfkino auf hoch touren gelaufen. 


Mein Fazit

Der Auftakt zur der Reihe "Izara" hat mir sehr gut gefallen. Die Anspielung auf die vier Elemente in den Buch Untertitel hat sehr gut gefallen. Ich bin gespannt wie es weiter geht. 

Kommentare