Izara - Verbrannte Erde (Rezension)

(Die Covers dienen nur zu Anschauung und als Werbung) (Unbezahlte Werbung) (Werbung durch Verlag verlinken)

Buch: 480 Seiten
Autorin: Julia Dippel
Verlag: Planet! / Thienemann - Esslinger Verlag
ISBN: 978 - 3 - 522 - 50662 - 5



Izara Reihe

1. Band: Das ewige Feuer (Rezension)
2. Band: Stille Wasser (Rezension)
3. Band: Sturmluft (Rezension)
4. Band: Verbrannte Erde
5. Band: Belial: Götterkrieg (Spin - Off) Erscheint am 30.04.2021









Klappentext

Ari glaubt, ihre große Liebe Lucian für immer verloren zu haben, und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem Mörder. Vor allem Lucians Vater rückt ins Fadenkreuz. Der mächtige Dämon fühlt sich in die Ecke gedrängt und setzt einen tödlichen Brachion auf Ari an. Doch der ist kein Unbekannter und stellt Aris Welt auf den Kopf …




Meine Meinung

Der dritte Band habe ich auch wieder mit der Mareike von den Blog Die Zeilenschmiede in einem Buddy Read gelesen.

Nach den fiesen Cliffhanger von dritten Band. Konnte ich einfach nur zum vierten Band greifen und lesen beginnen. 

Der vierte Band fängt erst nach sechs Wochen nach den großen Final dritten Band an. Schon beim Beginn war der Spannungslevel schon ziemlich hoch. Der Spannungslevel ist durch das ganze Band konstant geblieben. Aber es gab auch ein paar Ausgleich Textstellen da habe ich einfach gelacht. In alle Spannung ist der Humor in der Handlung nicht zu kurz gekommen. 

Ich habe durch aus wirklich mit jeden einzelne Charaktere mit gefiebert. Ich meine gerade Lieblingscharaktere natürlich. 

Ich freue mich über das schöne Ende der Reihe. Aber trotzdem bin ich sehr traurig das Story Line über Ari und Lucian endet. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht mit den zweien. 



Mein Fazit

Die Reihe hat passendes Ende. 

Kommentare